Fahrzeuge

LF 8/6

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 (kurz: LF 8/6) ist das bei kleinen Feuerwehren am weitest verbreitete Einsatzfahrzeug und wird in der aktuell gültigen Norm durch das LF 10/6 ersetzt. Es verfügt über eine Schnellangriffseinrichtung. Seine Ausrüstung ist auf die Bekämpfung von Bränden ausgelegt und umfasst eine vierteilige Steckleiter. Das Fahrzeug ist mit einer erweiterten Beladung zur Brandbekämpfung, die auch eine Tragkraftspritze sowie vier Atemschutzgeräte umfasst, und mit einer Zusatzbeladung für kleine technische Hilfeleistung bestückt.

Mehrzweckfahrzeug

Unser Mehrzweckfahrzeug (kurz: MZF) ist geeignet zur Aufnahme von maximal acht Einsatzkräften und einer feuerwehrtechnischen Beladung. Es ist vorwiegend zum Transport von Mannschaft und Gerät sowie zur Errichtung einer Führungsstelle bestimmt. Zudem besitzt unser MZF einen Lichtmast mit zwei 12 V Xenonscheinwerfern und einen Wechselrichter zur Erzeugung von 230 V Spannung. Die Umfeldbeleuchtung und die Sondersignalanlage sind in LED-Technik ausgeführt.

LF 8/6
LF 8/6
LF 8/6
LF 8/6
Mehrzweckfahrzeug
Mehrzweckfahrzeug
Mehrzweckfahrzeug
Mehrzweckfahrzeug
 
 

Löschen

Löschen. Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr. Bei diesem so genannten abwehrenden Brandschutz werden unterschiedlichste Brände mit Hilfe spezieller Ausrüstung bekämpft.

Retten & Bergen

Retten & Bergen. Durch die Aufgabenvielfalt der Feuerwehr nehmen die technischen Hilfeleistungen stark zu. Dazu gehört auch das Retten von Menschen und Tieren und das Bergen von Sachgütern.

Schützen

Schützen. Dies dient z.B. der Vermeidung von Bränden bei Veranstaltungen oder  Aufklärung um auf Gefahren aufmerksam zu machen und richtiges Verhalten in Notsituationen aufzuzeigen.